Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilungen


Empörung über fehlende Frauen in den Führungsetagen

Die Verantwortung liegt auch in der Politik

Dazu Andrea Mobini Kreissprecherin Mülheimer Linken „Da reibe ich mir schon verwundert die Augen, wenn jetzt ausgerechnet die SPD sich über mangelnde weibliche Führungskräfte in den städtischen Unternehmen echauffiert, besteht die eigene Fraktion zu 90 % aus Männern, zu denen auch Rodion Bakum gehört, der mit seinem Parteikollegen Sascha Jurczyk im Aufsichtsrat, der Mülheimer Seniorendienste sitzt, da ist es wenig glaubhaft jetzt von fehlenden weiblichen Führungskräften zu reden, wenn man selbst jahrelang geschwiegen hat, obwohl man gerade als Aufsichtsratsmitglied die Verhältnisse kennt.“

Hier geht es aber nicht nur um Führungspositionen, sondern auch um die Besetzung von Aufsichtsräten Dezernaten und Gremien, die in Mülheim männerdominiert sind. Es ist die Aufgabe der Politik für eine paritätische Besetzung zu sorgen, eine Frauenquote von 22 % im Rat der Stadt zeigt deutlich, wo der Fehler liegt, hier sind die Parteien in der Pflicht, dies grundlegend zu verändern "so Mobini weiter.


Kontakt

Bei Fragen zögert nicht uns anzuschreiben.
Die jeweiligen Schwerpunkte könnt Ihr unserer Kurzvorstellung entnehmen 
DIE LINKE. Kreisverband Mülheim a.d.Ruhr
c/o Bürger*innenbüro Zdebel Gabelmann
Dickswall.14
45468 Mülheim an der Ruhr
Telefon 0208 30594510
Mobil:    0177 1490954
Pressekontakt 
Öffnungszeiten
Montag   &  Donnerstag 15:00 -17:30
Dienstag &  Mittwoch     11:00 – 14:00
und nach Vereinbarung