21. November 2017

Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen bei Siemens Mülheim


Die LINKE Mülheim unterstützt den Widerstand der IG Metall, des Betriebsrats und der Beschäftigten gegen die geplanten Stellenstreichungen von Siemens. Gerade in Mülheim droht ein massiver Abbau von über 740 industriellen Arbeitsplätzen. Dem gilt es jetzt durch solidarisches Handeln mit den Siemens Kolleginnen und Kollegen entgegenzuwirken. Aufgrund gestiegener Profite des Konzern waren Dividendenerhöhungen, Aktienrückkäufe und Millionengehälter des Vorstand zuletzt immer problemlos möglich. Dies darf nicht weiter auf Rücken der Beschäftigten geschehen. Wir fordern die NRW Landesregierung auf, auf Erhalt der Vereinbarung zum Verzicht von betriebsbedingten Kündigungen mit Siemens zu dringen.